Hagener Aschehaufen

Spread the love

Zumindest ist zu hoffen, dass der heute nach dem Heimspiel der Towers auf Gegenerseite übrig bleibt. Von mir aus kann sich Phoenix Hagen dann nach Abpfiff frisch aus der Asche erheben und in schillerndem Kleid nach Hause reisen.

Ob das so einfach wird? Wohl eher nicht. Hagen steht nach fünf Spielen mit 5-1 auf Platz 3 der Tabelle, die Towers nach sechs Spielen mit 5-2 direkt dahinter. Hagen hat zuletzt vier Spiele in Serie gewonnen, und die Hamburger kommen mit einer schmerzhaften 91:58-Niederlage beim Aufsteiger Karlsruher Lions aus der Woche.

Sehr ätzend. Mal schauen, ob Hamed die Jungs in den letzten beiden Tagen ausreichend wieder aufbauen konnte.

Ich tippe trotzdem auf einen Heimsieg. Der obligatorische Einbruch kommt diesmal im dritten Viertel, aber der Vorsprung aus der ersten Halbzeit wird ausreichen für einen knappen Sieg, die zwei Punkte und damit den dritten Tabellenplatz.

[Edit] Schon wieder verdrängt: Die Hagener haben den Tod von Trainer Matthias Grothe unter der Woche zu beklagen. Natürlich wird sich auch das auf das Team auswirken und in den Spieltag insgesamt einfließen. Eine Absage des Spiels gibt es aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.